*
navi_vertikal_oben
 
Menu
umwelt

TECHNOLOGIE: UMWELTFREUNDLICHKEIT
 

Der Umwelt zur Liebe.
 

   

Bereits 60 Jahre vor dem Verbrennungsmotor wurde die Brennstoffzellentechnologie entwickelt. Eine Technologie, die durch die Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff umweltschonend und effizient Strom erzeugt und als Abgase Wasserdampf und Wärme entstehen.

Die Brennstoffzellentechnologie wurde bis in das heutige Jahrhundert nicht richtig wahrgenommen. Üblich ist die Stromgewinnung durch begrenzt verfügbare Ressourcen wie z. B. Öl. Dabei sind die Folgekosten auf das weltweite Klima und die Umwelt verheerend und eine weitere Verwendung nur noch beschränkt möglich.

 Angesichts dieser Situation stellt die Brennstoffzelle eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts dar. Mit Verwendung von konventionellen Energieträgern und Werkstoffen, sowie optimierter Verfahrenstechnik, wird sie in der weltweiten Energieversorgung eine tragende Rolle spielen.

 

Der Einsatz der Brennstoffzellentechnologie bietet schon heute eine Lösungsmöglichkeit für die schonende und emissionsarme Stromerzeugung, sowie eine Alternative für die herkömmlichen Stromgeneratoren.

Die Umstellung auf die Technologie erfolgt aber sehr mühsam, da die Brennstoffzellensysteme mit reinem Wasserstoff betrieben werden, wofür es noch keine richtige Infrastruktur gibt.

Die Gewinnung von Wasserstoff innerhalb eines Brennstoffzellensystems ist hierbei eine Lösung. Die Verwendung von konventionellen und flächendeckend verfügbaren Flüssiggas oder CO2-neutral hergestellten Bioethanol ersparen die Wartezeit bis die Wasserstoff-Infrastruktur zustande kommt.

Brennstoffzellensysteme, die für mobile und stationäre Anwendungen gedacht sind, werden so konzipiert, dass sie so viel Leistung und so wenig Gewicht wie möglich in einer kompakten Baugröße vereinen. 

 

Dies ist gerade bei Campern oder Bootseignern erforderlich, damit sie nicht auf kostbaren Wohnraum verzichten müssen.

Selbst die Industrie will auf die Kompaktheit und Mobilität der Brennstoffzellensysteme nicht verzichten, die einfach und überall zur jeder Zeit eingesetzt werden können. Brennstoffzellen können aber auch als stationäre Stromerzeuger genutzt werden.

Höhere Leistungsklassen sind für den Einsatz in Industriesektoren, etwa im Verkehrsmanagement oder in der Telekommunikation interessant, da ihre Anwendungen nicht mehr durch Schadstoffemissionen verursachenden Generatoren oder kapazitätsbeschränkte Akkumulatoren betrieben werden müssen.

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail